José González

José González

José González’ steile Karriere kann man nur als traumhaft bezeichnen. Seine klassische Interpretation von The Knifes ›Heartbeats‹ verschaffte ihm eine Initialzündung, die seither mehr als 1 Milliarde Streams, über 150 lizenzierte TV-, Film- und Videospielverwendungen und eine große Präsenz auf Radiostationen rund um den Globus mit sich brachte. Er hat reihenweise Auszeichnungen gewonnen, ist in hochkarätigen Fernsehsendungen aufgetreten, war Headliner bei renommierten Festivals, spielte in ausverkauften Konzertsälen auf allen Kontinenten und hat mit Ben Stiller an einem originellen Filmsoundtrack für ›The Secret Life Of Walter Mitty‹ gearbeitet.

González’ warme, intime Stimme und zarte Harmonien, unterstrichen durch eine geschickt gezupfte spanische Gitarre und gedämpfte Perkussion, liefern zutiefst nachdenkliche Texte, die sich größtenteils um Ideen von Zivilisation, Humanismus und Solidarität drehen. José González ist ein aufrichtiger, kunstvoller Künstler, dessen einzigartige Herangehensweise an das Songwriting und den Klang ihn um Welten von der Masse abhebt – er ist eine Klasse für sich. Aufgenommen im Studio Koltrast Hakefjorden, das José im Sommerhaus seiner Familie nördlich von Göteborg eingerichtet hat, ist sein kommendes viertes Studioalbum ›Local Valley‹ »eine natürliche Fortsetzung des Stils, den ich über die Jahre als Solokünstler und mit Junip entwickelt habe«, so González. Gleichzeitig singt José hier zum ersten Mal in allen drei Sprachen, die er spricht, und dadurch ist die Musik stärker mit seinem ausgeprägten Erbe und der Welt um ihn herum verbunden als je zuvor. »Ich wollte die Stücke genauso schreiben wie meine früheren Titel: Kurz, melodisch und rhythmisch. Sie richten den Blick mehr nach Außen, sind aber nicht weniger persönlich. Außerdem kann ich mehr denn je sagen, dass dieses Album meine Gedanken und mich stärker reflektiert, als je zuvor. 

›Local Valley‹ ist eine willkommene Erinnerung an die unaufdringliche Anziehungskraft und die einzigartige Fähigkeit des in Göteborg, Schweden, lebenden Künstlers, auf diskrete Weise zu kommunizieren. Diese 13 nachdenklich stimmenden, akribisch ausgearbeiteten Songs klingen so charakteristisch selbstbewusst und reich an fesselnden Details wie alles in seinem bisherigen Kanon. Wenn er nicht gerade Musik macht, beschäftigt er sich mit Themen wie effektivem Altruismus, säkularem Humanismus und Öko-Modernismus.
Im Februar erschien bereits eine erste Single ›El Invento‹, José’s einziger bisher veröffentlichter Song auf Spanisch, für den er seiner kleinen Tochter die Hilfe während des Schreibprozesses zuschreibt. ›El Invento‹ – den José erstmals während einer Live-Performance im Rahmen der Nobelpreisverleihung 2020 vorstellte – wurde sofort nach seiner Veröffentlichung von Kritiker*innen und Fans weltweit bejubelt.

Zurück zur Programm-Übersicht